LHWG erhalten Spende von Henrich Baustoffzentrum

Spende LHWG Henrich Jan 2018 1000px online

Gerolstein, 2. Februar 2018. Die Wohnstätte der gemeinnützigen Lebenshilfe Wohngemeinschaften Eifel (LHWG) GmbH in der Gerolsteiner Lindenstraße hat eine Spende in Höhe von 1.000 Euro von Henrich Baustoffzentrum erhalten. Abteilungsleiter Hans-Peter Göbel und Außendienstmitarbeiter Ralf Caspers haben die Spende bei einem Besuch in der Wohnstätte am 30. Januar übergeben. Entgegen genommen wurde sie von Michael Kreis, der die Wohnstätte leitet, und Gerd Disch, Prokurist der gemeinnützigen Westeifel Werke, die Träger der LHWG sind.

In den Wohnstätten der Lebenshilfe Wohngemeinschaften Eifel in Gerolstein leben Menschen mit Behinderung in verschiedenen Wohnformen. Menschen mit Schwerbehinderung, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Unterstützung brauchen, leben dort ebenso wie selbstständigere Bewohnerinnen und Bewohner. Diese wohnen zum Beispiel in Außenwohngruppen, wo sie punktuell und nach ihren Bedürfnissen unterstützt werden. In der Lindenstraße gibt es zudem eine Tagesbetreuung für berentete oder erkrankte Bewohnerinnen und Bewohner.

Zugunsten dieser Menschen haben Mitarbeiter und Kunden des Henrich Baustoffzentrums im vergangenen Jahr auf Weihnachtsgeschenke verzichtet. Das Unternehmen hat sich stattdessen entschieden, für wohltätige Zwecke zu spenden. Die Wahl der Gerolsteiner Niederlassung fiel auf die Lebenshilfe Wohngemeinschaften Eifel, wo das Geld unmittelbar Menschen mit Behinderung zugutekommt. „Neben dem regionalen Aspekt war uns wichtig, dass das Geld direkt bei den Menschen ankommt“, so Hans-Peter Göbel.

Mit der Spendensumme will die Wohnstätte neue Fitnessgeräte für die Bewohner anschaffen. „Viele unserer Bewohner sind begeisterte Sportler“, sagte Gerd Disch bei der Entgegennahme der Spende. „Mit den neuen Geräten können sie jederzeit trainieren, um Gesundheit und Fitness zu erhalten.“ Im Namen der Bewohnerinnen und Bewohner dankten er und Michael Kreis der Firma Henrich, ihren Kunden und Mitarbeitern für die Spende.