Ferienfreizeiten Westeifel Werke

ADWE Freizeitdienste

Reisen, sich kulturell weiterbilden, Erfahrungen außerhalb der gewohnten Umgebung sammeln und einfach den Urlaub genießen – das alles gehört für den Großteil der Menschen ohne Behinderung ganz selbstverständlich zu ihrer Freizeitgestaltung dazu. Nicht so selbstverständlich ist eine autonome Urlaubs- und Freizeitgestaltung für Menschen mit Handicap. Hierbei spielen neben der zumeist mangelnden Mobilität und dem hohen Betreuungsbedarf der zu betreuenden Menschen auch fehlende adäquate, barrierefreie Angebote eine große Rolle.

In unserem strukturschwachen Einzugsgebiet, dem Vulkaneifelkreis sowie dem Eifelkreis Bitburg-Prüm, kommt erschwerend hinzu, dass die eigenständige Mobilität in weit höherem Maße erforderlich ist als in Ballungszentren, in denen die Verkehrs-Infrastruktur komplett vernetzt ist und viele Ziele über den ÖPNV erreichbar sind.

Aufgrund der Bedarfslage, eine aktive, barrierefreie Freizeitgestaltung und Bildungsangebote für Menschen mit Handicap zu schaffen, bieten wir unseren Mitarbeitern und anderen Menschen mit Behinderung in unserem Einzugsgebiet die Möglichkeit einer selbstbestimmten Freizeitgestaltung ganz nach ihren Wünschen an. Hiermit verstehen wir uns als Anlaufstelle für zu betreuende Menschen; genauso möchten wir aber auch familienentlastende Angebote schaffen, die allen Menschen mit Handicap zur Verfügung stehen.

Unser umfassendes Freizeit- und Bildungsangebot reicht von Fahrten zu Großveranstaltungen über Tages- und Wochenendausflüge bis hin zu mehrtägigen Ferienfreizeiten und einem regelmäßigen, wöchentlich stattfindenden Programm mit zum Teil saisonal angepassten Aktivitäten. Hier können unsere Mitarbeiter mit Behinderung selbst auswählen, was sie interessiert und was ihnen Spaß macht. Neben den familienentlastenden Maßnahmen bieten wir auch Bildungsmöglichkeiten an. Dabei bilden wir die Teilnehmer in Kursen zu verschiedenen Themenfeldern fort. Die Bildungsangebote können häufig durch verschiedene Tagesfahrten zu regionalen oder auch überregionalen Zielen und Veranstaltungen ergänzt werden. So festigen wir das zuvor Erlernte und stellen Verknüpfungspunkte zwischen der Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft her.

Mit unseren differenzierten Angeboten an barrierefreien Freizeitdiensten der ADWE (Ambulante Dienste Westeifel) sorgen wir dafür, dass unsere Mitarbeiter mit Handicap auch über die Arbeit hinaus am Leben in der Gemeinschaft teilhaben. Auf diese Weise verbinden wir kulturelles Lernen mit Spaß und orientieren uns dabei stets am individuellen Hilfebedarf der zu betreuenden Menschen. Durch die Reisen und Ausflüge erweitern sie ihren Horizont und erleben gemeinsam ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Alle Maßnahmen der ADWE haben zum Ziel, dass Menschen mit Handicap mit einer adäquaten, ggf. professionellen Assistenz lernen, alltägliche Tätigkeiten selbstständiger zu bewältigen und somit autonomer leben zu können.


Freizeit- und Bildungsangebote

Unsere Freizeit- und Bildungsangebote richten sich an alle aktiven zu betreuenden Werkstatt-Mitarbeiter, die zu Hause oder in ambulanten Wohnformen leben. Mit unserem Freizeit- und Bildungsprogramm entlasten wir so Familienmitglieder, die den hohen Betreuungsbedarf ihrer Angehörigen mit Handicap abdecken. Das Angebot reicht von Tagesaktivitäten mit kulturellem Schwerpunkt in der Region bis hin zu Kurztrips zu überregionalen Großveranstaltungen.

Eine Besonderheit ist der offene Freizeittreff am Samstag. Hier können alle Menschen mit Behinderung aus unserem Einzugsgebiet teilnehmen. Jeden Samstag gestalten wir gemeinsam ein abwechslungsreiches, kreatives oder auch entspannendes Programm. Dazu treffen wir uns in der Wohnstätte Wandalbertstraße in Prüm. An unseren „Aktionstagen“ bieten wir den Teilnehmern ein zuvor festgelegtes Tagesthema an.

WEW unterwegs

Wir haben das Programm „WEW unterwegs“ etabliert, damit alle unsere aktiven Mitarbeiter der Westeifel Werke die Möglichkeit haben, eine mehrtägige überregionale und teilweise internationale Urlaubsreise in Gruppen gemeinsam zu erleben. Wir kümmern uns um die Organisation der verschiedenen Reisen, die im Laufe des Arbeitsjahres für mehrere Tage, zumeist mindestens vier und höchstens sieben Tage, stattfinden. Bei der Auswahl unserer Reiseziele planen wir zudem die regionalen Besonderheiten am Zielort ein und fördern so die kulturelle Bildung der Teilnehmer. Die Preise sind stets überschaubar und es sind keine Folgekosten zu befürchten, da im Reisepreis alle gängigen Kosten inbegriffen sind. Lediglich die persönlichen Ausgaben und der Transfer zwischen dem Wohnort und dem Abfahrts- bzw. Ankunftsort müssen von Eltern oder Betreuern organisiert werden. Personen, die Leistungen einer Pflegekasse beziehen, können ggf. Zuschüsse im Rahmen der Verhinderungspflege erhalten.

 

Hier gelangen Sie zur Homepage der ADWE Freizeitdienste