„100 % natürlich“ – euvea und die-ballondrucker.de nehmen an Rosenmontagszug in Neuerburg teil

euvea-karneval-2020-hp.jpg

Hier probiert auch Geschäftsführer Ferdinand Niesen einmal aus, wie der Traktor sich fahren lässt. So muss die jecke fünfte Jahreszeit sein! Wir freuen uns aufs nächste Mal. Foto: Westeifel Werke.

Neuerburg, 24. Februar 2020. In diesem Jahr haben die Westeifel Werke und ihre in Neuerburg ansässige Tochterfirma euvea Freizeit- und Tagungshotel in einem Kooperationsprojekt mit dem Motto „100 % natürlich“ am traditionellen Rosenmontagszug in Neuerburg teilgenommen. Der Rosenmontagszug ist beliebt und zieht jährlich viele Besucher an.

Mit ihrer Eigenproduktlinie die-ballondrucker.de konnten die Westeifel Werke ihre Weintraubenkostüme aus Luftballons am und um den gemeinsamen Wagen herum präsentieren, passend dazu das euvea-Hotel seine neue Weinkarte. Hintergrund des Mottos „100 % natürlich“ ist, dass die ökologischen Ballons und größtenteils das Ballonzubehör der Ballondrucker plastikfrei und sogar biologisch abbaubar sind. Das euvea-Hotel möchte mit dem diesjährigen Motto wiederum auf die neue Weinkarte mit biologischen Weinen aufmerksam machen. Der Unternehmensverbund Westeifel Werke mit seinen Trägern, den Lebenshilfen Bitburg, Daun und Prüm ist eine gemeinnützige GmbH, die Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft bietet. Eine weitere Bedeutung des Mottos gibt somit auch eine generelle Einstellung preis: Menschen mit Handicap und das gemeinsame Leben und tägliche Arbeiten sind bei allen Firmen im Verbund 100 Prozent natürlich.

Und der Spaß stand an diesem Tag im Vordergrund: Mit guter Stimmung sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des euvea-Hotels und der Ballondrucker am Rosenmontag losgezogen: Einem Wagen, der mit Plakaten rund um das barrierefreie Hotel in der Südeifel und die Ballons der Ballondruckerei am Standort Hermesdorf geschmückt war, folgte die Fußgruppe in grünen und lilafarbenen Traubenkostümen der Ballondrucker. Neben dem Geschäftsführer des Gesamtunternehmensverbunds Ferdinand Niesen waren zudem der Vorsitzende der Lebenshilfe Kreisvereinigung Bitburg e.V. Hans-Joachim Kurth sowie von der Lebenshilfe Prüm e.V. und Mitglied im GV der WEW Franz Metz, der Hotelleiter Thomas Metzger und der Betriebsratsvorsitzende der Westeifel Werke Thomas Voigt anwesend. Ferdinand Niesen ließ es sich zudem nicht nehmen, auch einmal den Traktor auszuprobieren, der später den Karnevalswagen durch die Gassen der idyllischen Stadt in der Südeifel ziehen sollte.

Dass hier alles gemeinsam funktioniert und Inklusion nicht nur ein Konzept ist, zeigt sich im Spaß, den sie nicht nur am Rosenmontag alle zusammen haben, Menschen mit und ohne Behinderung.

Ein großer Dank geht vor allem an alle, die den Karnevalsumzug und das ortsansässige euvea-Hotel sowie die Ballondrucker aus dem unweit entfernten Hermesdorf unterstützt haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok