11. Klettertag der Westeifel Werke im KandiTurm Andernach

Gruppenfoto der Teilnehmer des Klettertags 2019 der Westeifel Werke und anderer Einrichtungen für Menschen mit Behinderung Gerolstein/Andernach, 23. Mai 2019. Am 15. Mai hat in Andernach zum elften Mal der Klettertag der Westeifel Werke stattgefunden. 30 Sportler aus sieben Einrichtungen für Menschen mit Behinderung haben sich im Kletterzentrum Kanditurm getroffen und einen Kletterwettkampf ausgetragen. Mit dabei waren Teilnehmer der Westeifel Werke aus Gerolstein und Weinsheim, der Caritas-Werkstätten aus Mayen und Sinzig, der Rhein-Mosel-Werkstatt aus Koblenz, des Heinrich-Haus Neuwied und vom Kloster Ebernach.

Der Klettertag wurde wieder begleitet von der „Neigungsgruppe Klettern“ unter der Leitung von Stabbootsmann Andreas Kremer vom Sanitätsregiment 2 aus Koblenz. Die Unterstützung durch die Bundeswehr wurde, wie bereits in den vergangenen Jahren, von den Sportlern und Betreuern sehr positiv aufgenommen. Ihre Anwesenheit trägt für die Kletterer sehr zum Sicherheitsgefühl und guten Gelingen bei.

Als Anreiz für die Kletterer hat die Geschäftsführerin des Kanditurm, Helga Pellenz, kleinere Preise für die Siegerehrung zur Verfügung gestellt. Der Wettkampf wurde so besonders interessant. Den ersten Platz haben sich die Caritas-Werkstätten Mayen mit Axel Müller gesichert, die Plätze zwei und drei sind an Harald Weber und Alex Bauer von den Westeifel Werken gegangen. Mit viel Engagement haben die erfolgreichen Kletterer ihre Leistungen aus dem Vorjahr bestätigt.

„Ich fand alles am Klettertag super. Es hat alles viel Spaß gemacht“, so Harald Weber, der als Zweitplatzierter ebenfalls seinen Vorjahreserfolg wiederholen konnte. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich einig, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Dann werden sie beim 12. Klettertag der Westeifel Werke erneut ihr Kletterkönnen unter Beweis stellen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok