13 neue Azubis starten in ihr Berufsleben

Gerolstein/Weinsheim/Hermesdorf/Neuerburg. Die gemeinnützige Westeifel Werke der Lebenshilfen Bitburg, Daun, Prüm mit ihren Tochterunternehmen „Lebenshilfe Wohngemeinschaften Eifel“, „EuWeCo“, „euvea Freizeit- und Tagungshotel“ und „WEW Integrationsgesellschaft“, beschäftigen insgesamt rund 1300 Mitarbeiter mit und ohne Behinderung an 13 Standorten in der Eifel. Menschen mit geistiger oder psychischer Behinderung erhalten hier die Möglichkeit zur Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft. 13 neue Ausbildende unterstützen den Firmenverbund seit dem 1. August bei dieser Aufgabe. Zum Ausbildungsstart trafen sich die neuen Auszubildenden in der Hauptverwaltung Gerolstein zum ersten Kennenlernen und wurden dort u.a. von der Geschäftsführung persönlich begrüßt.


Das Arbeitsspektrum im Unternehmensverbund der Westeifel Werke ist breit gefächert, was sich auch in der Berufswahl der neuen Azubis wiederspiegelt. Zehn der 13 Auszubildenden haben sich für den Bereich der Heilerziehungspflege entschieden. Hier lernen sie, Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen nicht nur pädagogisch und pflegerisch, sondern auch in ganz alltäglichen Belangen zu unterstützen. Während der Ausbildung in ihren Stammgruppen werden die Auszubildenden bei Praktika in den verschiedenen Arbeitsbereichen und Wohnformen Menschen mit Handicap begleiten. In den „klassischen Verwaltungsberufen“ beginnt ein neuer Azubi zum Industriekaufmann und ein angehender Fachinformatiker eine Ausbildung. Eine Auszubildende hat sich für den Beruf der Hotelfachfrau entschieden und unterstützt damit das Team des euvea Freizeit- und Tagungshotels in Neuerburg. Insgesamt bilden die Westeifel Werke im gesamten Firmenverbund derzeit 33 junge Menschen in verschiedenen Berufen aus, wovon zwei Personen ein duales Studium der Sozialen Arbeit absolvieren. 2022 haben 13 Auszubildende ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Fünf von ihnen konnten anschließend in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen werden, wobei fast allen ein Übernahmeangebot gemacht wurde.

Auch für 2023 bieten die Westeifel Werke wieder Ausbildungsplätze in unterschiedlichen Berufen an. Im Rahmen von Praktika oder durch den Bundesfreiwilligendienst können Interessierte außerdem Erfahrungen in den verschiedenen Bereichen des Unternehmens sammeln. Gerne können sich Interessierte schon jetzt informieren und gerne bewerben: www.westeifel-werke.de.