Erfolgreiche Weiterbildung für Menschen mit Handicap

Absolventen und Bildungsbegleiter Logistikpraktiker Feier April 2019Gerolstein/Weibern, 18. April 2019. Fachkenntnisse aus den Bereichen Lager und Logistik, aber auch persönliche Weiterentwicklung: Das bietet die neue Qualifizierung zum „Logistik-Praktiker (IHK)“. Die gemeinnützige Westeifel Werke GmbH der Lebenshilfen Bitburg, Daun, Prüm bietet sie zusammen mit drei anderen anerkannten Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) an. Die ersten Teilnehmer konnten am 16. April ihre Zertifikate entgegen nehmen.

Bei der Feierstunde in Weibern (Kreis Ahrweiler) waren neben Vertretern der vier Werkstätten Westeifel Werke, Caritas Werkstätten der St. Raphael Alten- und Behindertenhilfe aus Mayen, St. Josefs-Werkstätten in Plaidt und Rhein-Mosel-Werkstatt in Koblenz auch der Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen Peter Hahn, der Prokurist der Caritas-Werkstätten Franz Josef Bell und Anja Böhmer für die IHK-Akademie Koblenz anwesend. Der Abschluss als Logistik-Praktiker ist durch die IHK-Akademie zertifiziert. 

Auf Initiative der Caritas-Werkstätten haben sich die vier Einrichtungen 2017 zusammengetan, um das neue Angebot zu erarbeiten. Dafür haben sie gemeinsam Schulungsmaterialien zu den Themen Warenannahme, Unfallverhütung, Arbeitsschutz und fachgerechte Lagerung erstellt. Die Weiterbildung wird von der Agentur für Arbeit Mayen-Koblenz unterstützt.

„Durch die Fortbildung haben die Teilnehmer nicht nur neue Perspektiven für die Arbeit in der Werkstatt oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt entwickelt“, so Nicole Lamberty, Leiterin des Berufsbildungsbereichs (BBB) der Westeifel Werke. „In den Theorieseminaren und praktischen Übungen haben sie ihr Selbstvertrauen gestärkt und können nun mit viel Selbstbewusstsein neue Aufgabenbereiche angehen.“ 

Von den Standorten Gerolstein und Weinsheim der Westeifel Werke waren vier Teilnehmer und eine Teilnehmerin unter den insgesamt 15 Absolventen. Alle haben die Abschlussprüfung mit guten bis sehr guten Noten absolviert und sind nun fit für den Einsatz in Lager- und Logistikbereichen der Werkstätten oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Der Erfolg aller Teilnehmer belegt die gute Zusammenarbeit der Werkstätten. Eine Neuauflage der Weiterbildung zum Logistik-Praktiker ist bereits angedacht. Zusätzlich denken die Werkstätten derzeit über Kooperationen für andere Weiterbildungen, etwa im Bereich Hauswirtschaft, nach.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok