Landratskandidatin Julia Köster zu Besuch

Hermesdorf, 20. September. Am Freitag war Julia Köster, Freie Kandidatin für das Amt der Landrätin im Eifelkreis, zu Besuch an unserem Standort in Hermesdorf. Zu Beginn des Besuches fand eine kurze Vorstellungsrunde sowie ein reger Austausch zwischen Frau Köster sowie Jürgen Morbach und Hermann Dahm (Prokuristen im Unternehmensverbund der Westeifel Werke) statt. An den Gesprächen nahmen auch Richard Kläsges (Abteilungsleiter Begleitender Dienst, Hermesdorf) und Iris Hermes (1. Vorsitzende des Werkstattrates) teil.

Um sich ein genaues Bild von den Westeifel Werken zu machen, gaben Jürgen Morbach und Hermann Dahm Frau Köster einen genauen Überblick über den Unternehmensverbund und die verschiedenen Bereiche. Dabei stand besonders die Arbeit mit den Menschen mit Behinderung im Fokus, da Julia Köster bisher nur geringe Berührungspunkte mit Werkstätten hatte. Aus diesem Grund begrüßte auch Jürgen Morbach den Besuch. „Es ist uns ein Anliegen, dass Sie unsere Arbeit kennenlernen, da wir eng mit dem Eifelkreis zusammenarbeiten“, so der Prokurist. Köster zeigte sich bereits vor dem Rundgang beeindruckt. „Das ist wirklich eine riesige Palette an Aufgaben und individuellen Angeboten, die Sie hier abdecken. Das finde ich toll“, so die Landratskandidatin. „Ich arbeite gerne für und mit Menschen, daher sind mir auch die Werkstätten ein besonderes Anliegen.“ Der positive Eindruck verstärkte sich noch während des gemeinsamen Rundganges durch den Standort, bei dem es auch zum Austausch mit verschiedenen betreuten Mitarbeitern kam. „Ich bin wirklich total beeindruckt, was Sie hier alles machen und vor allem, was hier für eine gute Stimmung herrscht“, so das Fazit von Julia Köster. „Hier fühlt man sich wirklich wohl!“