„We Are The Champions“ – Feierliche Abschlussfeier von 13 Absolventen des Berufsbildungsbereichs der Westeifel Werke

WEW BBB Abschluss 2019 Foto Manju Rouzaud HP

Mit Stolz erfüllt: Herzlichen Glückwunsch an alle Absolventen 2019 des BBB der Westeifel Werke.

Neuerburg, 22. November 2019. In einer großen Feier im euvea-Hotel haben die Westeifel Werke 13 Menschen mit Handicap aus dem Berufsbildungsbereich (BBB) in die berufliche Zukunft entlassen. Die Geschäftsführung, BBB-Leitungen, Abteilungsleiterin und die Werkstattratsvorsitzende haben jeder Absolventin und jedem Absolventen persönlich und unter Applaus zu diesem Erfolg gratuliert und die Zertifikate über den erfolgreichen Abschluss ausgehändigt.

Der Berufsbildungsbereich stellt nach dem dreimonatigen Eingangsverfahren die zweijährige Orientierungsphase in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) dar. „Zumeist sind es neue Werkstattbeschäftigte, die von den Förderschulen kommen“, so die standortübergreifende Abteilungsleiterin Nicole Lamberty. Im dreimonatigen Eingangsverfahren können die zu betreuenden Mitarbeiter ausprobieren, welche Tätigkeiten ihren Fähigkeiten und Neigungen entsprechen und ihre Stärken und Schwächen ausloten. Erst danach beginnt der BBB. Neben sozialen Kompetenzen werden berufliche Fähigkeiten in verschiedensten Bereichen sehr praxisnah geschult und durch Praktika im Arbeitsbereich der WfBM gefestigt. Dies können unter anderem folgende Arbeitsbereiche sein: Holzverarbeitung, Gastronomie, z. B. im euvea-Hotel, einer von vier Tochtergesellschaften der Westeifel Werke, Küche, Ballondruckerei, klassische Montagetätigkeiten u. v. m. „Auf Wunsch und je nach Fähigkeiten führen wir die Teilnehmer an den ersten Arbeitsmarkt heran. Dazu zählen Vorbereitungskurse, Qualifizierungen in Zusammenarbeit mit der IHK oder Praktika in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes“, erklärt Lamberty.

Der erfolgreiche Abschluss dieser 24 Monate bedeutet, dass der Weg in einen festen Arbeitsbereich nun geebnet ist. Geschäftsführer Ferdinand Niesen zieht den Vergleich mit einer klassischen Berufsausbildung und weist darauf hin: „Auch hier auf den Zertifikaten steht explizit, dass der BBB erfolgreich abgeschlossen ist.“ Neben Niesen halten auch Prokurist Jürgen Morbach und die Werkstattratsvorsitzende Iris Hermes eine Rede, in der sie allen Teilnehmern zu diesem besonderen Ereignis gratuliert. Was allen feierlichen Reden mitschwingt: Der Stolz auf jeden einzelnen. Es ist wie eine Prüfung, ein wirklich großer Schritt im Leben einer jeden Absolventin und eines jeden Absolventin.

Während der Zertifikatsübergabe erhalten alle zu betreuenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zudem eine Foto-Collage, welche die schönsten Momente der letzten zwei Jahre festhalten. Dies ist ein ganz persönliches Andenken der Bildungsbegleiter für ihre ehemaligen Schützlinge. Jede ganz persönlich gestaltet und gerahmt. Ebenso zeigen sie eine Präsentation mit Fotos zu jedem einzelnen ehemaligen BBB-Teilnehmer. Wie stolz alle sind, zeigt sich gerade in der Emotionalität, sie klatschen und lachen.

Deshalb rocken alle, als die Westeifel Kräckers den gerne interpretierten Queen-Klassiker „We Are The Champions“ anstimmen. Sowieso rockt die Big Band – hier in kleinerer Besetzung – der Westeifel Werke. Aber auch emotional ist es, zum Beispiel als die Absolventin Jessica eine rührende Rede hält, in der sie sich bei allen Wegbegleitern bedankt und wirklich keinen im Raum vergisst. Genauso das Highlight, dass Absolvent Dominik passend zur Entlassfeier Geburtstag hat.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok