Westeifel Werke und EuWeCo besuchen Bio-Hühnerhof Schneifel

Westeifel Werke EuWeCo Wiese Biohuehnerhof Schneifel WebGerolstein/Ormont, 20. September 2018. Sind Hühner wirklich Allesfresser und erkennt man tatsächlich am Gefieder, ob ein Huhn braune oder weiße Eier legt? Was und wie viel frisst ein Huhn am Tag? Diese und viele weitere Fragen hatten betreute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gemeinnützigen Westeifel Werke GmbH und der gemeinnützigen EuWeCo GmbH bei einem Besuch auf dem Bio-Hühnerhof Schneifel in Ormont am 13. September im Gepäck. Im Rahmen ihres Besuches haben sie nicht nur viel über die Hühnerhaltung erfahren, sondern auch selbst Stallluft geschnuppert und frisch gelegte Eier verpackt. Begleitet wurden sie dabei unter anderem von Hans-Joachim Kurth, Vorsitzender der Lebenshilfe Bitburg, und von Ferdinand Niesen, Geschäftsführer der Westeifel Werke.

Die Besitzer des Hühnerhofs, Klaus Hansen und Oliver Grommes, haben sich mit dem 2017 eröffneten Stall komplett der Produktion von Bio-Eiern verschrieben. Auf rund fünf Hektar Freigelände und in einem modernen Volierenstall leben rund 12.000 Hühner in vier Gruppen. Bei einer Führung über das Gelände und durch den Stall haben die Besucherinnen und Besucher alle Bereiche des Hofes und Stalls kennengelernt.

Die Westeifel Werke und EuWeCo sind anerkannte Werkstätten für Menschen mit Behinderung in Trägerschaft der Lebenshilfen Bitburg, Daun und Prüm. Die betreuten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Westeifel Werke sind vor allem Menschen mit geistiger Behinderung, bei der EuWeCo Menschen mit psychischer Erkrankung. Die Werkstätten erfüllen den Auftrag zur Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderung, stellen den zu betreuenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aber auch verschiedene Bildungsangebote zur Verfügung. Zu diesem Angebot gehören auch Tagesfreizeiten wie der Besuch auf dem Hühnerhof in Ormont.

Im Anschluss an die Hofführung hatten die Besucherinnen und Besucher Gelegenheit, Klaus Hansen und Oliver Grommes Fragen rund um den Hof, den Stall und die Hühnerhaltung zu stellen und sich bei hausgemachtem Kuchen zu stärken. Zum Abschluss konnten sie außerdem frisch gelegte Eier für den eigenen Bedarf abpacken.

„Ein ungewöhnlicher, aber sehr lehrreicher und spannender Ausflug“, lautete das Fazit der fast 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Mit Gastgeschenken aus dem EuWeCo-Werkstattladen in Weinsheim bei Prüm dankten sie Oliver Grommes und Klaus Hansen für den informativen und unterhaltsamen Besuch auf dem Bio-Hühnerhof Schneifel. Die Einladung zu einem baldigen Gegenbesuch im EuWeCo-Werkstattladen wurde von beiden gerne angenommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok