Night of light 2020 – Rettet die Veranstaltungswirtschaft: euvea-Hotel in Neuerburg nimmt an mahnendem Aufruf teil

Night-of-light-Internetseite-RZ-1000x350Px-ROT.jpg

ROT als Farbe der Warnung und Symbol der Hoffnung: Das euvea-Hotel in Neuerburg während der Night of light 2020. Foto: euvea-Hotel.

Neuerburg, 22./23. Juni 2020. Gemeinsam mit der Veranstaltungstechnik Schneifel hat sich das euvea Freizeit- und Tagungshotel in Neuerburg der Aktion angeschlossen. In mahnendem Rot leuchtete letzte Nacht das gesamte Hotel. „Da sieht man, wie hell auch energiesparende, umweltfreundliche LEDs in dunklen Zeiten leuchten können“, so Hotelleiter Thomas Metzger.

Bundesweit wollen der Branche zugehörige Unternehmen damit auf das Sterben jeglicher Veranstaltungen und finanzielle Einbrüche aufgrund von Corona aufmerksam machen. Die gesamte Branche sieht Rot. Durch die untersagten Veranstaltungen seit dem 10. März 2020 sind unzählige Existenzen bedroht und Arbeitsplätze in Gefahr. „Wir sind ebenfalls betroffen, denn auch unsere geplanten Veranstaltungen sind genau wie eine Vielzahl von weiteren Veranstaltungen abgesagt und können nicht stattfinden“, erklärt Metzger und verweist auch auf die gesamte Veranstaltungswirtschaft: „Für unsere Branche, unsere Partner und unsere Kollegen ist die Corona-Krise existenzbedrohend und noch ist es nicht vorbei, auch wenn wir langsam wieder versuchen, zu einer neuen Normalität zu gelangen.“

Wie lange dieser Zustand noch andauern wird ist ungewiss, jedoch ist schon jetzt klar, dass das euvea-Hotel wie auch viele andere Unternehmen in der Veranstaltungsbranche lange brauchen werden, um uns von dieser Krise zu erholen. Anders als im produzierenden Gewerbe können weggefallene Umsätze in diesem Wirtschaftszweig nicht mehr nachgeholt werden, es kann auch nichts „auf Lager“ produziert werden; die meisten Unternehmen in der Veranstaltungswirtschaft sind Dienstleister. Selbst wenn nach Beendigung der Krise eine hohe Nachfrage einsetzen würde, kann der erlittene Verlust nicht mehr kompensiert werden.

„Deshalb haben wir uns gemeinsam mit der Veranstaltungstechnik Schneifel der Aktion angeschlossen, um bundesweit mit diesem Appell und Hilferuf auf die Situation aufmerksam zu machen“, erläutert der Hotelleiter die Kooperation. Das Team des euvea-Hotels erhofft sich eine schnelle Reaktion seitens der Politik und hofft auf baldige Änderungen zugunsten der Veranstaltungen, von denen der Hotel- und Gastronomiebetrieb abhängt. Abschließend formuliert Metzger das Hauptziel für seinen Betrieb: „Unsere Gäste wünschen sich, wieder unbeschwert an unseren Veranstaltungen teilnehmen zu können und unser Bestreben ist, unsere Gäste wieder „spürbar willkommen“ zu heißen.